Skip to content

Antonio Rüdigers Leben

Wer ist der Mensch hinter dem Innenverteidiger Antonio Rüdiger? Was treibt ihn an? Wirf mit Rexona einen Blick hinter die Sport-Kulissen. 

Der Mensch 

Antonio „Toni“ Rüdiger wurde das Durchsetzungsvermögen bereits in die Wiege gelegt. 

Als das jüngste von sechs Kindern (vier Schwestern, ein Bruder) wurde er am 3. März 1993 in Berlin-Neukölln geboren. Ein hartes Pflaster, wie er selbst sagt.

Seine Eltern kamen als Flüchtlinge aus dem Bürgerkrieg in Sierra Leone nach Deutschland und gaben Antonio sowohl das Kämpferherz als auch das Mitgefühl mit. 

Seiner Familie steht Antonio Rüdiger sehr nahe. Nicht nur, dass sein Halbbruder sein Manager ist, er ließ sich sogar den Vornamen seiner Mutter, Lily, auf seine Fußballschuhe schreiben.  

Und auch wenn Antonio heute für den FC Chelsea in London spielt, bleibt der Kontakt zu seiner Familie in Deutschland eng.

Der Kämpfer 

Antonio Rüdiger ist jemand, der den Mund aufmacht. Er sagt seine Meinung, gegen Ungerechtigkeiten in der Welt, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. 

Auch gegen Rassismus, den er selbst erlebt hat, spricht Antonio die unbequeme Wahrheit aus, schluckt nichts einfach herunter. Er lebt das Motto „Nein zum Rassismus“.

Dass er dabei aneckt, ist ihm egal. Er steht zu seiner Meinung, macht sein Ding und kämpft weiter gegen Hass. Dabei spielt es keine Rolle, welche Hautfarbe man hat oder aus welchem Land jemand kommt. 

Der Warmherzige

Diesen Respekt lebt Antonio Rüdiger selbst, auf dem Platz und daneben.  

Er engagiert sich in den verschiedensten karitativen Projekten, von Kinderhilfsorganisationen bis zu Corona-Spendenaktionen. Mehr dazu in unserem Artikel zu Antonio‘s Engagement

Auch sein Jugendtrainer erinnert sich, dass Antonio immer einen starken Gerechtigkeitssinn hatte. Das ging so weit, dass Antonio einmal den Ball nicht in das leere gegnerische Tor einschob, sondern auf den mitgelaufenen Mitspieler wartete, damit der sein allererstes Tor schießen konnte.

Ein echter Teamplayer also, der sowohl für das Adrenalin auf dem Platz lebt als auch für seine Familie und seine Mitmenschen. 

Einer wie Antonio kommt nicht ins Schwitzen, egal welche Steine ihm in den Weg gelegt werden. Ganz im Gegenteil. Er beißt sich voller Selbstvertrauen durch, zeigt es den Zweiflern und lässt niemanden im Stich.  

Nichts bringt ihn ins Schwitzen. 

Rexona Video