Sitting

GRÜNDE FÜR EXZESSIVES SCHWITZEN

Als übermässiges Schwitzen bezeichnet man es, wenn jemand grundlos schwitzt, ohne dass der Körper beispielsweise durch hohe Aussentemperaturen oder physische Bewegung dazu stimuliert wird. Dies kann einen grossen Einfluss auf den Alltag und das Selbstwertgefühl Betroffener haben. Doch es gibt Möglichkeiten, um übermässiges Schwitzen zu bekämpfen.

Nur 1% der Menschen, die exzessiv schwitzen, haben auch die Krankheit Hyperhidrose. Diese resultiert aus überaktiven Schweissdrüsen, allerdings ist die exakte Ursache unbekannt. Menschen mit Hyperhidrose produzieren bis zu fünf Mal mehr Schweiss als benötigt.

Übermässiges Schwitzen kann von Krankheiten und bestimmten Medikamenten zeitweise auftreten, dies nennt man sekundäre Hyperhidrose.

WIE KANN MAN ÜBERMÄSSIGES SCHWITZEN VERMEIDEN?

Es gibt Produkte und Behandlungsmöglichkeiten, um exzessives Schwitzen zu verhindern. Klinisch starke Antitranspirante wie Rexona Maximum Protection wirken deutlich stärker gegen Schweiss wie herkömmliche Antitranspirante und machen einen echten Unterschied, falls du ungewöhnlich viel schwitzt.

Wenige, kleine Veränderungen im Alltag können ebenso einen immensen Unterschied machen, um exzessives Schwitzen zu verhindern:

  • Vermeide Schweissauslöser, wie scharfes Essen, Koffein und Alkohol.
  • Vermeide synthetische Kleidungsstücke und trage lockere, weite Kleidung.
  • Trage nur Schuhe und Socken aus natürlichen Materialien, die Feuchtigkeit aufsaugen und von den Füssen fernhalten, wie Baumwolle, Leinen und Bambus.
  • Wechsele deine Kleidungsstücke oft, wasche sie regelmässig und trockne sie ordentlich, um schlechten Körpergeruch und exzessives Schwitzen zu verhindern.

Falls du alle aufgezählten Methoden bereits erfolglos ausprobiert hast, keine Sorge, es gibt noch andere Behandlungsmöglichkeiten für übermässiges Schwitzen. Zu den weiteren Methoden, die übermässiges Schwitzen vermeiden, gehören Medikamente, spezialisierte Behandlungen und ebenso operative Eingriffe. Es ist wichtig, alle Möglichkeiten ausführlich mit einem Arzt oder Apotheker zu besprechen.


Mehr von Rexona